Fährtensuche für Hobbyjäger

Auf die richtige Spur gebracht!

Vorraussetzungen

  • Der Hund sollte über Futter gut zu motivieren sein
  • Sowohl der Hund, als auch der Mensch sich in einer Gruppe wohlfühlen
  • Wunderbar, wenn der Hund ein paar einfache Grundkommandos beherrscht.

Und so gehen wir vor:

  • Nacheinander werden die Hunde aus dem Auto geholt.
  • Ein direkter Kontakt der Hunde an der Leine sollte vermieden werden.
  • Gemeinsam erarbeiten wir uns dann den Aufbau einer Fährtensuche, wobei jeder Teilnehmer eine individuelle Einweisung bekommt.
  • Nach und nach werden auch eigenständig Fährten gelegt.

Dauer: ca. 1,5 Stunden   |   4-6 Teilnehmer                                            Termin: 11.11.2023 um 11:30 Uhr                                                        Kosten 37€ oder ein Feld des Happy Time Ticket

Es ist kein Geheimnis, dass der Hund eine super Nase hat. Aber was heißt das konkret? Wie muss ich mir sowas vorstellen und vor allen Dingen, wie kann ich dies als Aktivität im Alltag mit einbinden und warum sollte ich das überhaupt tun?

  • Erkundungstouren des Hundes auf eigene Faust werden minimiert
  • Die Bindung wird gefestigt, der Mensch rückt in den Fokus
  • Mentale Auslastung des Hundes
  • Erhöhung des Gehorsams im Außenbereich
  • Verbesserung des Rückrufes durch eine gesteigerte Erwartungshaltung

Ist die Fährtensuche erst einmal gefestigt, kann man sie auch prima anwenden, um die Kinder in dieses Training einzubinden, ohne dass sie erzieherisch auf ihn einwirken. Denkbar wäre auch, dem Hund beizubringen, die Kinder aufzuspüren. Die Grundlagen dafür werden hier gelegt.

 

Freizeitkurs Fährtensuche

Eine interessante und artgerechte Beschäftigung für unsere Hunde. Der Freizeitkurs Fährtensuche ist grundsätzlich für alle Hunde geeignet, denn alle Hunde sind Nasentiere und haben Spaß beim Schnüffeln. Die Fährtensuche ist leicht umsetzbar und doch eine intensive und fordernde Beschäftigung für unsere Hunde. Diese Tätigkeit ist für Hunde geistig auslastend und Stress abbauend. Durch die Fährtenarbeit wird das Selbstbewusstsein des Hundes gestärkt, sie ist auch eine ideale Beschäftigung und Alternative für jagdlich interessierte Hunde.

Fährtenkurs Anfänger

Voraussetzungen: Keine

Ausrüstung: ein gutsitzendes Brustgeschirr und eine Schleppleine (5m – 10m), Futterstücke / Futtertube, Wasser für deinen Hund

In dem Kurs legen wir die Grundlagen für die Fährtenarbeit. Du lernst selbst eine Fährte zu legen. Deinen Hund mit einem Startsignal in die Suche zu schicken bzw. auf die Fährte zu setzen. Langsam steigern wir die Anforderungen. Dein Hund lernt einer immer längeren Fährte mit leichten Bögen zu folgen. Nach dem Kurs könnt ihr ohne großen Aufwand die Fährtenarbeit als bindungsförderndes Element in euren Spaziergang einbauen und jagdlich interessierte Hunde kontrolliert ihren Bedürfnissen entsprechend auslasten. Die Fährtenarbeit macht euch Spaß? Dann könnt ihr den Fortgeschrittenenkurs Fährte 2 machen und neue Herausforderungen mir eurer Fellnase meistern.

Fährtenkurs Fortgeschritten

Voraussetzungen: Grundkenntnisse der Fährtensuche

Ausrüstung: ein gutsitzendes Brustgeschirr und eine Schleppleinen (10m), Futterstücke / Futtertube, Wasser für deinen Hund.

In diesem Kurs erweitern wir die Anforderungen der Suche. Dein Hund steht vor neuen Herausforderungen. Wir legen längere und schwierigere Fährten. Der Hund arbeitet über Geländeübergänge hinweg und Bögen sowie Winkel werden eingebaut. Ihr lernt weitere Fährtenarten kennen, dies sorgt für noch mehr Abwechslung auf euren Spaziergängen und für weitere Erfolgserlebnisse für deinen Hund und dich.

Lustige Schnüffelspiele

So viel mehr als nur finden!

Vorraussetzungen

  • Der Hund sollte über Futter gut zu motivieren sein
  • Sowohl der Hund, als auch der Mensch sich in einer Gruppe wohlfühlen
  • Wunderbar, wenn der Hund ein „Sitz“ und weitere einfache Kommandos beherrscht.

Dauer: ca. 1,5 Stunden      |     4-6 Teilnehmer                            Termin: 03.02.2024 um 11:30 Uhr                                        Kosten 37€ oder ein Feld des Happy Time Ticket

Einfach nur Gassigehen war gestern! Viel spaßiger wird es für Mensch und Hund, wenn auf der täglichen Gassirunde ein paar Futtersuchspiele mit eingebaut werden. Neben dem Spaßfaktor haben solche Spiele unterwegs aber noch viele weitere Vorteile:

  • Erkundungstouren des Hundes auf eigene Faust werden minimiert
  • Die Bindung wird gefestigt, der Mensch rückt in den Fokus
  • Förderung der Motorik
  • Aufbau und Dehnung der Muskeln
  • Mentale Auslastung des Hundes
  • Erhöhung des Gehorsams im Außenbereich
  • Verbesserung des Rückrufes

Sind Schnüffelspiele erst einmal gefestigt, kann man sie auch prima anwenden, um die Kinder in den Umgang mit dem Vierbeiner einzubinden.

Und so gehen wir vor:

  • Nacheinander werden die Hunde aus dem Auto geholt.
  • Ein direkter Kontakt der Hunde an der Leine sollte vermieden werden.
  • Wir stellen verschiedene Arten der Futtersuche vor.
  • Jeder bekommt dabei eine individuelle Heranführung mit seinem Hund.